Berliner Kunstsalon im Schlachthof

6 Okt

Der Schlachthof in der Landsbecker Alle „Ecke Storkower Straße“ war nicht ganz einfach zu finden. Angekommen, war ich fasziniert von der Kunst, aber besonders die Gäste waren wie zu erwarten sehenswert. Vom Herren im schwarzen Lackanzug mit Atemmaske bis Burgfräulein war wieder alles vertreten.

Anstrengend für die Augen wird es langsam mit diesen Streber-Brillen. Nach zehn Jahren war ich erst kürzlich beim Augenarzt, um mich davon zu überzeugen, diesen Trend nicht mitmachen zu müssen (dort muss man übrigens nun keine Fragen über Formen und Zahlen mehr beantworten, es wird nun automatisch gemessen!). Da Lob ich mir das Bastelwerk der Bar 25 Abschieds-Abschiedsparty (bin Dienstag Abend nach Hause gegangen, ist sie nun vorbei?): eine (überteuerte) Papp-Brille! http://frame.misterspex.de/2010/09/12/bar-25-grand-closing-pappbrille/ Hat doch sehr viel mehr Stil als das neue Standartmodell. Ach ja: nächsten Sommer wird dieses runde Sonnenbrillenmodell wieder en vouge sein: http://www.horrorklinik.de/catalog/product_info.php?products_id=11556

Zurück zu gestern: Später ging es dann noch mit ein paar internationalen Paradiesvögeln auf eine Party ohne andere Menschen außer Personal. Das Gebäude war Berlin-Bilderbuch: heruntergekommen mit diversen Künstleratelies. Auf der Tanzfläche versuchten ein Bub und ein Mädel an der Stange. Leider gab der Speicher meiner Handykamera nichts mehr her, es war mehr als sehenswert. Der Ballettunterricht in der Kindheit scheint Früchte zu tragen: elegante Kreise und Spagat an der Decke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: